11. August 2014

Handbike

Mit viel Freude und Hallo wurde endlich am 16.11.2010 der jungen Lena (14) das lang ersehnte Handbike übergeben. Nach einem Spendenaufruf im Hamburger Abendblatt war es gelungen, mit Hilfe der Dietrich F. Liedelt Stiftung, in Hamburg einen Spender zu finden, der die Kosten in Höhe von 2500 € für dieses recht aufwendige und doch so Leben verbessernde Hilfsgerät übernehmen wollte.

Am 16.11.2010 war es nun soweit. Die Tegelschule hatte eingeladen zu einem Tag der offenen Tür, um Eltern und interessierten Gästen einmal die Schule zu zeigen, mit dem Ziel, auch darauf hinzuweisen, wie anstrengend, aber auch sehr anspruchvoll dort durch die Therapeuten und Lehrer für das Wohl der Kinder gearbeitet wird. Als Vertreter der Dietrich F. Liedelt Stiftung war Karl Schwanbeck gekommen, um der kleinen Lena ihr neues Handbike in einem feierlichen Rahmen persönlich zu übergeben. Schwanbeck war tief beeindruckt, was dort geleistet wird und hat spontane Hilfe für einzelne Härtefälle, auch für die Zukunft, zur Freude vom Schulleiter Gerber und der verantwortlichen Therapeutin Gampe, in Aussicht gestellt.